In eigener Sache: Aufräumen

Fünf Sendungen haben wir jetzt beieinander, und langsam wächst das Chaos. Wieso folgen die Dateinamen unterschiedlichen Standards? Warum steht in jeder Datei ein anderer Interpret (wenn Überhaupt)? Und kann man nicht bitte in jeden Post dieser Seite schreiben, wann die Sendung über den Äther ging? Daher haben wir jetzt Standards eingeführt. Das führte zu einheitlichen Dateinamen, einheitlichen Infos in den Id3-Tags und wahrscheinlich Verwirrung bei den podcatchern. Weil ja jetzt alles anders heißt als vorher. Wir entschuldigen uns für das Chaos und versprechen, in Zukunft Ordnung zu halten ;-)

Vielen Dank für euer Verständnis.

5 Gedanken zu „In eigener Sache: Aufräumen

  1. Leary

    Ich begruesse ja, dass die Chaosradio Family immer größer wird. Aber hier vermisse ich die eigenen Ideen. Jedes eurer bisherigen Themen wurden schon mindestens 1x, wenn nicht oefter, in anderen CCC nahen Sendungen publiziert, habt ihr keine eignen Ideen?

  2. Tina

    Hallo Leuts,

    hab heute Eure Sendung über OpenSource gehört und fand sie ganz gut, auch wenn Euer „Musiker/Techniker“ wohl kaum an die Player kam. ;-)

    Schade, dass Ihr nicht intensiver auf das Thema „Freie Software für freie Radios“ eingegangen seid.
    Ich schneide meine Sendungen, also die Vorproduktionen z.B. ausschließlich mit Audacity.
    Coole URL zu dem Thema ist:
    http://infotage.pf-lug.de/2006/downloads/vortraege/freie_software_fuer_freie_radios.pdf#search=%22%22Freie%20Software%20f%C3%BCr%20freie%20Radios%22%22

    Alles Liebe

    Tina

    (die zwei Stunden vor Euch gesendet hat)

    Btw: Ich bräuchte die e-Mail-Adresse von Jonas O. .. ich hab auf der CD mit den Bush-Bildern seine Addi verwischt..
    Da es auf Folklore so tierisch angefangen hat zu regnen, konnten wir nicht weiter reden und ich weiß nicht, ob ich die Photos veröffentlichen darf.

  3. Michael

    Hallo Tina,

    ich hab dir mal eine Mail geschrieben. Falls du Jonas nicht erreichst schreib mir noch mal eine Mail und ich frag noch mal so nach.

    Gruß Michael

  4. Michael

    Hallo Leary,

    der Fnordfunk orientiert sich an ein Publikum das wenig bis keine Erfahrung mit den Themen der letzten Sendungen hatte. Wir versuchen Interesse zu wecken oder zumindest zum nachdenken anzuregen. Sicherlich gibt es unzählige Radiosendungen zum Thema die als Podcast verfügbar sind und aus dem Chaosumfeld stammen, aber letztendlich senden wir auch regional über Radio Rheinwelle.

    In Zukunft werden wir uns sicherlich auch anderen Themen widmen die etwas technischer werden. Wir erhalten recht wenig Feedback zu den Sendungen noch wissen wir viel über unsere Zuhörer und wen wir überhaupt erreichen. Bisher gab es gerade mal sechs Sendungen, wir werden einfach sehen wie sich die Sendung entwickelt. VIelen Dank für deine Anregung.

    Gruß
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *