Fnordfunk 079: 3D Drucker

Industrierevolution 3.0? Matthias (@gonium), Kevin und Robert (@kventil) haben volle 3 Stunden lang über 3D Drucker gesprochen. Dabei ging es von „Was sind 3D Drucker“ über „Wo bekomme ich die Modelle her“ zu „Was für Folgen hat das für uns (und die anderen™)?“

Unsortierte Shownotes:

Play
Play

9 Gedanken zu „Fnordfunk 079: 3D Drucker

  1. Pingback: Vorhersage Donnerstag, 04.04.2013 | die Hörsuppe

  2. EB4224

    Hallo,

    kurze Korrekturen zu ABS & Co. . Die Monomere (Einzelbausteine des Polymers) Acrylnitril (http://de.wikipedia.org/wiki/Acrylnitril), Butadien (http://de.wikipedia.org/wiki/1,3-Butadien) und Styrol (http://de.wikipedia.org/wiki/Styrol) sind alle nicht gesund. Wobei Styrol „nur“ im Verdacht steht krebserzeugend zu sein. Bei Acrylnitril ist es schon nachgewiesen.
    Was allerdings nicht für den Kunststoff gilt. Das Polymer ist ein ganz anderer Stoff als die Ausgangsstoffe.
    Die Gefahr bei erhitzten Kunststoffen liegt zum einen im vorhanden sein von Restmonomeren (im ppm-Bereich, Teile einer Million) und verdampfen von Zusatzstoffen, welche im normalen Gebrauch nicht aus dem Kunststoff herauskommen. Eine Verarbeitung sollte wirklich an einem gut belüfteten Ort stattfinden.
    Zum Thema Polymer aus Styrol und Lebensmittelecht sei angemerkt, dass die Wegwerftrinkbecher oder Jogurthbecher meist aus Polystyrol sind.
    Wer wissen möchte welchen Kunststoff er grad in der Hand hat, sollte nach dem Recycling-Code suchen (Dreieck aus Pfeilen). Dort steht meistens die Abkürzung (http://de.wikipedia.org/wiki/Kurzzeichen_%28Kunststoff%29) des Kunstoffes (https://de.wikipedia.org/wiki/Recycling-Code).

    Gruß
    Ebby

  3. Pingback: Magazin #4, Sonntag 7.4.2013 | die Hörsuppe

  4. Egal

    Bzw. treffend und cool war der Spruch: Sexualität ist Technologietreiber
    =)

  5. hexa-

    Hallo,

    dieser Podcast ist leider nicht im ogg-Feed enthalten, würde mich freuen, wenn das nachgereicht werden könnte.

    Beste Grüße

  6. BrEin

    Hi Leute, danke für die absolut geile Folge.

    Ich bin zwar noch am hören, aber zu den Waffen möchte ich meinen Senf dazu geben.
    1. In Deutschland ist der „Teil mit dem Griff“ auch besonders reguliert. Ich meine es ist im wesentlichen ähnlich geregelt wie in den USA. Auch bei uns ist dieses Bauteil mit der Seriennummer versehen.
    Aber ich muss sagen, meine Waffensachkundeprüfung ist schon eine ganze Weile her und den Waffenschein habe ich dann nicht gemacht. Ich hatte dann das Interesse verloren und bin dann nicht in den Schützenverein gegangen.
    2. Der Grund weshalb dieses Bauteil so besonders reguliert ist, ist das dieses den Auslöser (Trigger) inne hat. Also es ist das einzige Bauteil das eine Kapsel gezielt zünden kann. Gut im Verschluss (oder Schloss) steckt der Schlagbolzen aber dann fehlt einem noch der Richtige Auslöser. Und mit einen Hämmerchen hat man immer noch keine Vollautomatik.
    3. In Deutschland ist die Regelung mit der Magazingröße anders geregelt. (Bei Jagtwaffe weiß ich es nicht.) Vollautomatische Waffen dürfen zum Zwecke des Abfeuern nur mit maximal 1 Patrone geladen werden. Oder alternativ eine Patrone ins Magazin und dann durchladen. So dass die Vollautomatik ausgehebelt ist. Vermutlich haben Jagdwaffen auch keine Vollautomatik.

    So, Schluss damit. Waffen stehen Nerds eh nicht gut zu Gesicht. :D

    Gruß
    BrEin

  7. Andreas K.

    Ein sehr interessantes Thema! Ich benutze PLA zum ausdrucken – ist einfacher zu handhaben. Als ich mal ABS probiert habe hat es mächtig gestunken…

    Was noch erwähnt sein sollte ist die Software123D Catch von Autodesk. Damit kann man aus mehrerer Fotos sich ein 3D-Modell generieren lassen. Solange die Oberfläche nicht aus Glas oder glänzend/Spiegelnd ist funktioniert das super. Ich habe gerade ein Pferdekopf damit „gescannt“. Eignet sich auch gut um Personen zu scannen.

    Vor etlichen Jahren gab es – im Zusammenhang mit Monzoom – auch einen Laserscanner. Bestehend aus zwei Kameras ein Laser und ein Drehteller. Damit hatte ich vor Jahren auch die ersten Modelle gescannt. Objekt auf Teller stellen und warten…

    salü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.