Fnordfunk 042: Don’t Panic

Sendetermin: 12.08.2009, 17:00-19:00

Im Studio:

Playlist:

  1. Binärpilot: Goof
  2. General Union: East West Boogie
  3. Pornophonique: Sad Robot
  4. Block Era: Less Than Zero
  5. The Wind Whistles: Gold Fever

Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.

Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.

Jedenfalls ist derzeit nicht bekannt, wozu das Universum da ist. Wir begeben uns daher auf eine Reise durch Zeit und Raum, die uns ans Ende des Universums führt (dort gibt es übrigens ein gutes Restaurant). Wir lernen den Babelfisch kennen, erläutern, wieso Handtücher so wahnsinnig nützlich sind und enthüllen sogar die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und allem.

Links zum Thema

Play
Play
Play
Play

4 Gedanken zu „Fnordfunk 042: Don’t Panic

  1. Smithy

    Sendung die Podcast allgemein.
    einfach nur super.

    macht doch mal ein etwas politischeres thema.

  2. mds

    Wikipedia ist mit dem Hitchhiker’s Guide nicht zu vergleichen – der Guide wird ja eben gerade von einem Verlag herausgegeben … obwohl, gerade die deutsche Wikipedia ist fast genauso restriktiv wie der Guide, von wegen «(mostly) harmless» … der Guide basiert IMHO auf den Lonely Planet-Reiseführern (gibt’s seit Anfang der 1970er-Jahre).

  3. tanjeff

    An einer Stelle wird erwähnt, dass die Journalisten des Verlages die längste Zeit faul am Strand liegen und Besucher des Verlagsgebäudes, die niemanden antreffen, einfach mal einen Teil der Arbeit erledigen. Insoweit wird der Guide schon von der Öffentlichkeit mitgestaltet.
    Ansonsten gilt auch hier die Grundregel: Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich :-)

  4. Pi

    Der Fnordfunk 041 aka „Zensiert!“ war doch gerade politisch. Kommt aber bestimmt bei Gelegenheit wieder was politisches. Hast du spezielle Themen Wünsche?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.