Fnordfunk 024: Betriebssysteme

Sendetermin: 27.02.2008, 17:00-19:00

Im Studio: Tanjeff, Michael, Karsten

In dieser Sendung soll es um die Desktop-Betriebssysteme Windows, Mac OS X und Linux gehen. Wir wollen zum Ausprobieren und zum Umstieg motivieren – vor allem aber dazu, bewußt darüber nachzudenken, warum man ausgerechnet „sein“ System benutzt.

Playlist:

Play
Play

4 Gedanken zu „Fnordfunk 024: Betriebssysteme

  1. michael

    LinDVD war unserer Meinung nach bisher nur als OEM Variante erhaeltlich, also zum Beispiel also nur mit Kauf eines DVD Players. Auf der deutschen Seite von Corel (die auf der, von dir erwaehnten Seite verlinkt) finde ich keine Informationen zu LinDVD.

    Die deutsche WIkipedia erwaehnt dass LinDVD nur in Zusammenhang mit einer (kaeuflich zu erwerbenden) Linux Distribution (und nicht einzeln) erworben werden kann. Legal ist er sicherlich, aber nicht leicht erhaeltlich und das ist auch was Tanjeff in der Sendung erwaehnt.

  2. Tanjeff

    Die 40€ sind möglicherweise angemessen, wenn man bedenkt, dass z.B. PowerDVD ebenfalls 40€ kostet (und dann liegt keine GraKa bei). Allerdings gibt es PowerDVD (wie auch z.B. WinDVD) als sharewere (=kostenlos). Weiterhin liegt ein DVD-Programm bei neugekauften Rechnern/DVD-Laufwerken/GraKas oft bei, oder?

    Dass eine DVD-Software ausgerechnet auf einem freien System derart kommerzialisiert wird, zeigt, dass die Marketing-Fuzzis genau gar keine Ahnung von der Zielgruppe haben. Kein Wunder, dass *css bevorzugt wird: einfacher zu beschaffen, kostenlos, grössere Auswahl an Playern (kaffeine, xine-ui, totem, mplayer, vlc, …) und Grundlage für weitere Software (z.B. dvd::rip, kino?). Ich bin übrigens nicht sicher, ob es überhaupt illegal ist, da nur das umgehen /wirksamer/ Kopierschutzmechanismen verboten ist. Und von Wirksamkeit kann bei CSS nun wirklich keine Rede sein… siehe dazu auch http://www.heise.de/newsticker/meldung/90292

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.