Fnordfunk 008: Mach mit beim Datenschmutz!

Sendetermin: Sa, 25.11.2006, 17:00-18:00 Uhr

Crew: Tanjeff, Martin

Kurzfristige Änderung: Heute gab es keine Infos zu Freecycle, wie ursprünglich geplant, sondern aus aktuellem Anlass eine Sendung Über den Datenschutz in „social neworks“.

Fallbeispiel StudiVZ: eine Gruppe von Männern nutzt eine Sicherheitslücke aus und stöbert in privaten Fotoalben hübscher Studentinnen. Die Schönheiten werden ohne ihr Wissen einer Miss-Wahl unterzogen und die unglückliche Gewinnerin wird belästigt, bis sie ihre Mitgliedschaft bei StudiVZ kündigt.

Wir informieren Über die Hintergründe. Hier einige Links:

  • Infos bei seclog.de (diese Seite ist zur Zeit nicht erreichbar)

Und die Playlist dieser Sendung:

  1. Beastie Boys – Now get busy
  2. Silence – Sale
  3. Markovich-AMP – Icebox
  4. Silence – Réalité
  5. The Chief Smiles – I’m immune to you
  6. Silence – Larmes
Play
Play

3 Gedanken zu „Fnordfunk 008: Mach mit beim Datenschmutz!

  1. Oli vom CongressRadio

    Also ich bezweifele ja noch immer, dass das StudiVZ wirklich eine Million Mitglieder hat.

    Das ist ’ne Zahl, die haben die Firmengründer rausgehauen, die ja charakterlich nicht unumstritten sind und die gerade in Verkaufsverhandlungen stecken und vermutlich die 1,65 Mrd. USD vom YouTube-Google-Deal vor Augen hatten…

    Ich spreche/schreibe deshalb immer ein „angeblich“ vor diese eine Million angeblicher Mitglieder ;-)

    Oli vom CongressRadio.de

  2. falsepositive

    Hi Olli,

    Ich fand es heute mal wieder ziemlich schwer, das richtige „level“ zu finden – man hat halt durch Radio einerseits, podcast andererseits extrem verschiedene Hörergruppen. Habe immer ein wenig die Befürchtung, diejenigen zu langweilen, die aus blogs etc eh schon mit dem Thema vertraut sind, da wir eben eher aufs Radiopublikum zugeschnitten den Kram zu vermitteln versuchen. Aber freut mich jedenfalls daß die Sendung gefiel.
    Einige von uns werden defitnitiv zum 23C3 fahren, bei mir klappt es leider aus Zeitgründen nicht.

    Martin

    PS: Alle Kommentare landen momentan zuerstmal in moderation, könnte man evtl. umstellen, aber verloren geht jedenfalls nichts. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.